Dr. Sascha Reth studierte Biologie an der Universität Kaiserslautern. Seine Diplomarbeit mit dem Titel „Strukturelle Erfassung eines Traubeneichenwaldes (Quercus petraea) mit Rotbuchenunterwuchs (Fagus sylvatica) und Analyse der chemischen Heterogenität der Eichenblätter.“ stellte er 2000 fertig. Danach intensivierte er sein Wissen über Klimageographie an der Universität zu Köln, bevor er an der Universität Bayreuth seine Dissertation mit dem Titel „Verbesserte Schätzungen von CO2- und N2O-Flussraten von Böden mitteleuropäischer Ökosysteme - Entwicklung konzeptioneller Neuerungen von Bodenemissionsmodellen“ anfertigte. Anschließend übernahm er die wissenschaftliche Leitung der Großlysimeteranlage am Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (ehemals: GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit) in der Abteilung Experimentelle Umweltsimulation (EUS). Sein Forschungsschwerpunkt war das Monitoring  von Spurengasemissionen im Rahmen des Klimawandels in Lysimetern.

Seit 2007 ist Herr Dr. Reth Mitglied im Lenkungsausschuss der Internationalen Arbeitsgruppe Lysimeter.

Im Jahr 2008 eröffnete er die Niederlassung Süd der UGT GmbH in Freising. Seit 2012 ist er Geschäftsführer und Gesellschafter bei UGT.

Profil auf Linkedin: www.linkedin.com/pub/sascha-dr-reth/79/736/571

Hauptsitz
Müncheberg
Tel.: +49 (0) 33432 - 89 575
Fax: +49 (0) 33432 - 89 573

Niederlassung Süd
Tel.: +49 (0) 8161 - 23 46 441
Fax: +49 (0) 8161 - 23 46 443