Menü
Produkte

Lysimeter-Entnahmetechnologie für organische Böden

Lysimeter-Entnahmetechnologie für organische Böden

Auf Anfrage!

Vorteile im Überblick

  • Entnahme großer organsicher Bodensäulen
  • Optimiert für die Beobachtung lateraler Fließprozesse
  • Minimale Bodenstörungen durch horizontales Führungssystem mit Schneidevorrichtung

Senden Sie mir bitte weitere Informationen zu Lysimeter-Entnahmetechnologie für organische Böden

Lysimeter-Entnahmetechnologie für organische Böden

Für die Herausforderungen, die organische Böden, insbesondere Moore, an die Monolithgewinnung stellen, wurden spezielle Lysimetergefäße entwickelt. Große organische Bodenmonolithe können mit dem Moorlysimeter untersucht werden. Das Lysimetergefäß hierfür ist trogförmig, 4 m lang, 1 m breit und 1,5 m tief. Die Länge von 4 m ermöglicht die Betrachtung der in Moorböden häufig zu beobachtenden lateralen Fließprozesse.

Zur Gewinnung des Bodenmonolithen wird dieses Gefäß mit offener Stirnseite in einer Startgrube versenkt, von wo aus es auf einem Führungssystem horizontal in den Moorboden geschoben wird. Um die Störung des Bodens zu minimieren wird der Bodenmonolith mit einer Schneidevorrichtung an der Stirnseite des Gefäßes vorgeschnitten. Nach Abschluss des Gewinnungsprozesses wird das Lysimetergefäß aus der Grube gehoben und für den Transport so versiegelt, dass der Boden sich nicht verlagern kann.