Menü
Produkte

Lysimeterstation

Auf Anfrage!

Vorteile im Überblick

Senden Sie mir bitte weitere Informationen zu Lysimeterstation

Lysimeterstation

Unsere Lysimeterstationen in der patentierten Containment-Bauweise (Patent-Nr.: 199 07 463) stehen als Einzel- oder Mehrfachstationen für Sie zur Verfügung. Sie umfassen ein oder mehrere Lysimetergefäße mit einem Druchmesser ab 500 mm. Die Lysimetertiefe ist in Abhängigkeit vom Lysimeterdurchmesser variabel.

Eine Lysimeterstation besteht aus:

  • einer druckwasserdichten PE-HD Schweißkonstruktion mit (gemeinsamer) Grundplatte und Deckplatte mit Öffnungen für die Lysimeter
  • PE-HD Lysimeteraußengefäß mit einem Aussendurchmesser von 1.380 mm
  • Einzellysimeter mit variabler Lysimetertiefe und Querschnittsfläche

Anlieferung und Installation der Lysimeterstation

Ihre Lysimeterstation wird mit einer Spedition angeliefert und von unserem geschulten UGT-Personal an Ihrem Wunschort installiert. Die Installation Ihrer Lysimeterstion umfasst:

  • Ausheben der Grube
  • Herstellen des Betonplanums
  • Einsetzen der Lysimeterstation und Verfüllen
  • Einbau der Lastdreiecke
  • Einsetzen der Lysimetergefässe
  • fachgerechter Einbau der Wägetechnik
  • fachgerechter Einbau der Sensoren
  • Installation der Datenerfassungstechnik und der Stromversorgung
  • Einrichten der Funkdatenfernübertragung
  • Inbetriebnahme und Übergabe
  • Einweisung in die Funktion der gesamten Station

Wartungs- und Serviceleistung an der Lysimeterstation

Um eine kontinuierliche Erfassung der Messdaten sicherstellen zu können und somit mögliche Datenausfälle zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen zweimal jährlich eine Wartung der kompletten Anlage. Unsere Wartungs- und Serviceleistung beinhaltet:

  • Funktionsprüfung
  • Plausibilitätstests aller Sensoren anhand der Datensätze
  • Überprüfung der Kalibrierfunktion der Sensoren, ggf. Nachkalibrierung
  • ggf. Befüllung trockengefallener Tensiometer  (Ausbau, Reinigung, Befüllung und Wiedereinbau der Sensoren)
  • Überprüfung der Steuerfunktionen
  • Kontrolle der Datenerfassungs- und -übertragungseinheit
  • Überprüfung der Stromversorgung
  • Reinigung und Überprüfung der Pegelsteuerungen

Werden bei der Wartung Defekte festgestellt die vor Ort nicht behoben werden können oder müssen Geräte ausgetauscht werden, wird in Absprache mit dem Auftraggeber ein gesondertes Angebot erstellt.